24.03.2020

Praxislerntag

Fritz-Reuter-Schule Zarrentin am Schaalsee
In Mecklenburg-Vorpommern sind an den öffentlichen Schulen laut der „Verordnung über die Berufs- und Studienorientierung“ vom 17.Januar 2017 für die Durchführung von Betriebspraktika 25 Tage in den Klassenstufen 8 bis 10 verpflichtend. Für diese Tage sind verschiedene Organisationsformen möglich. Die Schüler der 8.Klasse unserer Schule absolvieren ein zweiwöchiges Werkstattpraktkikum bei einem Bildungsträger. Damit gewinnen sie einen ersten Einblick in die Berufswelt und können so berufliche Erstinteressen gewinnen und/oder bestimmte Berufsfelder für die weitere Berufswahl für sich vorerst ausschliessen. Die 9.Klasse führt das Praktikum in Form eines Praxislerntages durch. An jedem Freitag sind die Schüler in ihrem selbst gewählten Praktikumsbetrieb tätig. So lernen sie die vielfältigen betrieblichen Aufgaben im Laufe eines Jahres kennen. Hinweis im Juli 2020: Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klassen 9a und 9b, die   neuen   Rahmenbedingungen   für   das   Schuljahr   2020/21   stehen   der   Durchführung   eines   Praxislerntages   entgegen.   Da   die Kontakte   zu   beschränken   und   für   alle   Lernenden   nur   fest   definierte   Gruppen   zulässig   sind,   können   wir   den   Unterricht   nicht   außer Haus   durchführen.   Es   steht   also   fest,   dass   wir   im   ersten   Halbjahr   des   neuen   Schuljahres   keinen   Praxislerntag   durchführen   werden. Wenn   die   Hygienevorschriften   es   zulassen,   wollen   wir   für   das   zweiten   Schulhalbjahr   die   Durchführung   eines   solchen   Tages   planen. Bis dahin führen wir in der Schule Berufsberatung im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts durch. Wir   hoffen   sehr,   unsere   guten   Erfahrungen,   die   wir   mit   dem   Praxislerntag   gemacht   haben,   bald   wieder   in   die   Tat   umsetzen   zu können. Mit freundlichem Gruß Heide Hollstein Schulleiterin
- erste Biosphärenschule von Mecklenburg-Vorpommern -
Praxislerntag In Mecklenburg-Vorpommern sind an den öffentlichen Schulen laut der „Verordnung über die Berufs- und Studienorientierung“ vom 17.Januar 2017 für die Durchführung von Betriebspraktika 25 Tage in den Klassenstufen 8 bis 10 verpflichtend. Für diese Tage sind verschiedene Organisationsformen möglich. Die Schüler der 8.Klasse unserer Schule absolvieren ein zweiwöchiges Werkstattpraktkikum bei einem Bildungsträger. Damit gewinnen sie einen ersten Einblick in die Berufswelt und können so berufliche Erstinteressen gewinnen und/oder bestimmte Berufsfelder für die weitere Berufswahl für sich vorerst ausschliessen. Die 9.Klasse führt das Praktikum in Form eines Praxislerntages durch. An jedem Freitag sind die Schüler in ihrem selbst gewählten Praktikumsbetrieb tätig. So lernen sie die vielfältigen betrieblichen Aufgaben im Laufe eines Jahres kennen. Hinweis Juli 2020: Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klassen 9a und 9b, die   neuen   Rahmenbedingungen   für   das   Schuljahr   2020/21   stehen der     Durchführung     eines     Praxislerntages     entgegen.     Da     die Kontakte    zu    beschränken    und    für    alle    Lernenden    nur    fest definierte   Gruppen   zulässig   sind,   können   wir   den   Unterricht   nicht außer   Haus   durchführen.   Es   steht   also   fest,   dass   wir   im   ersten Halbjahr   des   neuen   Schuljahres   keinen   Praxislerntag   durchführen werden.   Wenn   die   Hygienevorschriften   es   zulassen,   wollen   wir   für das   zweiten   Schulhalbjahr   die   Durchführung   eines   solchen   Tages planen.   Bis   dahin   führen   wir   in   der   Schule   Berufsberatung   im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts durch. Wir    hoffen    sehr,    unsere    guten    Erfahrungen,    die    wir    mit    dem Praxislerntag   gemacht   haben,   bald   wieder   in   die   Tat   umsetzen   zu können. Mit freundlichem Gruß Heide Hollstein Schulleiterin
Fritz-Reuter-Schule Zarrentin am Schaalsee