24.03.2020
Fritz-Reuter-Schule Zarrentin am Schaalsee

Schulsozialarbeit

- erste Biosphärenschule von Mecklenburg-Vorpommern -
Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, wir befinden uns zur Zeit in einer außergewöhnlichen Situation. Auch ich bin zu Hause und mache Homeoffice. Momentan können wir uns in der Schule nicht sehen oder sprechen. Aber ihr könnt mir gerne schreiben.  Wer möchte, der kann eine E-Mail an meine Adresse schicken: Schulsozialarbeit.Zarrentin@googlemail.com Ich werde euch gerne antworten. Telefonisch erreicht ihr mich zur Zeit leider nicht. Wichtige Anliegen können jedoch auf meinen Anrufbeantworter gesprochen werden. Ich melde mich dann zurück. Im Notfall kann man auch die Kinderschutz-Hotline M-V wählen. Weitere Notfallnummern findet ihr im Schulplaner auf der Seite 102. Ich weiß, ihr lernt jetzt fleißig zu Hause. Das macht ihr prima!!! Und wenn ihr mal eine Pause braucht,  dann könnt ihr malen, basteln, ausschneiden, kleben oder spielen. Ich habe euch eine kleine Auswahl für Ostern bereitgestellt. Ihr könnt es ausdrucken oder abmalen. Vielleicht ist etwas für dich dabei!?! Ich wünsche allen Schülern/innen eine gute Zeit und bleibt gesund!!! Liebe Grüße von eurer Schulsozialarbeiterin Frau Brillowski!
Liebe Eltern, die Schulschließung wegen der Corona-Krise ist eine Chance, dass Kinder einmal etwas mehr selbstbestimmt tun können, was ihnen wichtig ist, und nicht immer nur nach Erwachsenen-Wünschen lernen müssen. Das bedeutet aber nicht, sie mit Medien wie Fernsehen, Computern, Tablets und Handys alleinzulassen. Hier einige Tipps und Ratschläge des Grundschulverbandes, was Kinder zu Hause lernen können: Elternbrief des Grundschulverbandes Psychologischer Ratgeber
„Bewegtes“ von eurer Schulsozialarbeiterin Frau Brillowski Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, wir wollen alle gesund und fit durch die Corona- Krise kommen. Damit dies auch gelingt, habe ich euch ein kleines Trainingsprogramm von der AOK: „Henriettas bewegte Schule“ mitgebracht. Dieses kleine Trainingsprogramm ist für zu Hause und trainiert die 3 Bereiche: Kraft, Koordination und Ausdauer.  Für die Übungen braucht ihr keine Turnhalle und auch keinen Sportplatz. Mit dabei ist ein Trainingsplan, den ihr euch ausdrucken oder abschreiben könnt. Da unsere Schule seit April 2019 am Landesprogramm „Gute Gesunde Schule M-V“ teilnimmt,  wollen wir in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung aktiv tätig werden. „Henriettas bewegte Schule“ ist ein Beitrag dafür! Also, liebe Schüler:  „Sport frei!!!“
Henriettas bewegte Schule

Schulsozialarbeit

Fritz-Reuter-Schule Zarrentin am Schaalsee
Liebe Eltern, die Schulschließung wegen der Corona-Krise ist eine Chance, dass Kinder einmal etwas mehr selbstbestimmt tun können, was ihnen wichtig ist, und nicht immer nur nach Erwachsenen-Wünschen lernen müssen. Das bedeutet aber nicht, sie mit Medien wie Fernsehen, Computern, Tablets und Handys alleinzulassen. Hier einige Tipps und Ratschläge des Grundschulverbandes, was Kinder zu Hause lernen können: Elternbrief des Grundschulverbandes Psychologischer Ratgeber
„Bewegtes“ von eurer Schulsozialarbeiterin Frau Brillowski Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, wir wollen alle gesund und fit durch die Corona- Krise kommen. Damit dies auch gelingt, habe ich euch ein kleines Trainingsprogramm von der AOK: „Henriettas bewegte Schule“ mitgebracht. Dieses kleine Trainingsprogramm ist für zu Hause und trainiert die 3 Bereiche: Kraft, Koordination und Ausdauer.  Für die Übungen braucht ihr keine Turnhalle und auch keinen Sportplatz. Mit dabei ist ein Trainingsplan, den ihr euch ausdrucken oder abschreiben könnt. Da unsere Schule seit April 2019 am Landesprogramm „Gute Gesunde Schule M-V“ teilnimmt,  wollen wir in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung aktiv tätig werden. „Henriettas bewegte Schule“ ist ein Beitrag dafür! Also, liebe Schüler:  „Sport frei!!!“
Henriettas bewegte Schule